Methoden - allgemein

Es gibt eine kaum überschauhbare Fülle an Erfassungsmethoden für die einheimische Fauna und Flora. Egal, ob es sich um standardisierte oder auch spezielle Erfassungsmethoden handelt, fast jede Tier- und Pflanzengruppe kann mit den verschiedensten Methoden registriert werden. Oftmals hat sich dabei eine Kombination aus mehreren Methoden bewährt. Auch die Frage- bzw. Aufgabenstellung bedingt die Auswahl der Methoden. So bestimmen beispielsweise Art- bzw. Populations-, Habitat-, Dispersions-, Präsenz-, Absenz-, Reproduktions-, Altersstruktur-, Dichte-, Quartier- und weitere Erfassungen die Untersuchungs- und Auswertemethodik. Neben den gängigen Erfassungsmethoden führen wir hier ein paar spezielle, wissenschaftlich anerkannte und praktisch erprobte Methoden auf und erläutern unser Vorgehen bei der im praktischen Natur- und Umweltschutz immer mehr geforderten Anwendung derselben. Auch im Bereich der Datenpflege und -verarbeitung können mit speziellen innovativen Verfahren komplexe Problemstellungen effektiv bearbeitet werden. Hier wirkte BIOM intensiv an einer mobilen Version des MultibaseCS zur Erfassung von Parametern der FFH-Anhangsholzkäferarten  Eremit, Heldbock und Hirschkäfer mit.

Methoden - allgemein

Es gibt eine kaum überschauhbare Fülle an Erfassungsmethoden für die einheimische Fauna und Flora. Egal, ob es sich um standardisierte oder auch spezielle Erfassungsmethoden handelt, fast jede Tier- und Pflanzengruppe kann mit den verschiedensten Methoden registriert werden. Oftmals hat sich dabei eine Kombination aus mehreren Methoden bewährt. Auch die Frage- bzw. Aufgabenstellung bedingt die Auswahl der Methoden. So bestimmen beispielsweise Art- bzw. Populations-, Habitat-, Dispersions-, Präsenz-, Absenz-, Reproduktions-, Altersstruktur-, Dichte-, Quartier- und weitere Erfassungen die Untersuchungs- und Auswertemethodik. Neben den gängigen Erfassungs- methoden führen wir hier ein paar spezielle, wissenschaftlich anerkannte und praktisch erprobte Methoden auf und erläutern unser Vorgehen bei der im praktischen Natur- und Umwelt- schutz immer mehr geforderten Anwendung derselben. Auch im Bereich der Datenpflege und -verarbeitung können mit speziellen innovativen Verfahren komplexe Problemstellungen effektiv bearbeitet werden. Hier wirkte BIOM intensiv an einer mobilen Version des MultibaseCS zur Erfassung von Parametern der FFH-Anhangsholzkäferarten  Eremit, Heldbock und Hirschkäfer mit.